Elitestudiengänge

Förderung herausragender Talente

Mit dem Elitenetzwerk Bayern hat der Freistaat ein Gesamtkonzept zur Förderung besonders talentierter Studierender und Nachwuchswissenschaftler an bayerischen Hochschulen ins Leben gerufen. Ziel ist es, talentierten Studierenden optimale Bedingungen anzubieten, damit sie ihre Potenziale während ihres Studiums oder ihrer Promotion entfalten können. Das Elitenetzwerk umfasst fünf Förderprogramme: Max Weber - Programm Bayern, Elitestudiengänge, Internationale Doktorandenkollegs, Internationale Nachwuchsforschergruppen und Forschungsstipendien.

Elitestudiengänge

Elitestudiengänge sind in der Regel Masterstudiengänge, die besonders leistungsfähigen Studierenden ein anspruchsvolles, nach internationalem Maßstab exzellentes Lehrangebot unter optimalen Studienbedingungen bieten. Elitestudiengänge gibt es an allen bayerischen Universitäten. Sie decken alle Wissenschaftsbereiche ab: Geistes- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Informatik sowie Lebenswissenschaften. Die sehr gute und intensive fachliche Betreuung ermöglicht einen frühen Einstieg in die Forschung oder praxisnahe Vorbereitung auf Führungspositionen in der Wirtschaft. Voraussetzung für ein Masterstudium in einem Elitestudiengang sind überdurchschnittlich gute Noten.

Merkmale aller Elitestudiengänge:

  • transparentes und leistungsbezogenes Auswahlverfahren
  • hohe Betreuungsintensität
  • profiliertes fachliches Angebot mit attraktiven inhaltlichen Schwerpunkten und interdisziplinären Komponenten
  • hohes Maß an Internationalität etwa durch Auslandsaufenthalte und –praktika, fremdsprachige Lehrveranstaltungen, ausländische Dozenten
  • Persönlichkeitsbildung der Studierenden durch besondere Anforderungen und Angebote, wie beispielsweise Softskill-Seminare
  • Vorbereitung auf ein postgraduales Studium bzw. eine wissenschaftsbezogene berufliche Tätigkeit in verantwortlicher Position
  • Einbindung der Studierenden in ein starkes interdisziplinäres und interuniversitäres Netzwerk